• Monika Waldmeyer

Gedanken zum Jahresende


Die letzten Stunden im 2020 sind angebrochen. Ein Jahr das vieles verändert hat, «Selbstverständliches» neu definiert hat, uns bewegt und durchgeschüttelt hat…

Mich hat das Jahr aber auch sehr bereichert und ich bin dankbar durfte ich meine Ausbildung zur KomplementärTherapeutin abschliessen. Zusammen mit mit meiner lieben Freundin und Masseurin Sabrina Spielmann gestalteten wir den Raum zur Balance und es ist so eine Freude darin zu praktizieren und grosse und kleine Klienten darin zu empfangen und zu begleiten. Das Jahr 2020 hat mir Flexibilität und Verbundenheit gelehrt und mir wurde wieder bewusst wie wertvoll und kraftvoll eine Umarmung und ein lächelndes Gesicht ist. Und wie viel wenige Zeilen oder ein liebevoller Gedanke bewirken können.


Es gibt vieles wofür ich dankbar bin, vieles, an dem ich festhalten möchte und ich voller Freude mitnehme ins 2021. Und es gibt einiges, dass ich loslassen möchte, was nicht mehr zu mir passt und mir nicht mehr dienlich ist. Das ich dankbar hier lasse. Was sind deine Gedanken zum Jahresende? Für was bist du dankbar? Was nimmst du an Erkenntnissen und Erfahrungen mit? Was möchtest du loslassen?


Ich wünsche dir von Herzen einen kraftvollen Start ins 2021 und freue mich auf Schönes und Berührendes im neuen Jahr.


Herzlich, Monika